Immer wieder ergreifen wir die Gelegenheit mit unseren Bedürfnissen und
Anliegen an die Öffentlichkeit zu gelangen, um unseren Kindern und allen
anderen Menschen mit Behinderung ein kleines Stück ihres Weges zu
ebnen. Durch verschiedene Standaktionen, Vorträge und
Veröffentlichungen wollen wir informieren, sensibilisieren und
Berührungsängste abbauen, denn unsere &dbquo;unanders“ Kinder sind auf die
Hilfe ihrer Mitmenschen, ihre Offenheit, Respekt, Einfühlungsvermögen
und Integration angewiesen, um Lebensqualität erfahren zu können.