Da unsere &dbquo;unanders“ Kinder künftig nicht oder nur zum Teil fähig sein
werden, gesellschaftliche Verpflichtungen zu meistern, benötigen sie bei
der Entwicklung ihrer Persönlichkeit, Selbständigkeit und bei ihrer
Integration Förderung und Grosszügigkeit in besonderem Masse.
Denn durch die Behinderung eines Menschen entstehen immer wieder
kostenintensive Mehraufwände für die Familien, die nicht oder nur teilweise
von der Invalidenversicherung oder den Krankenkassen getragen werden.

Die SHG erhält keine Zuschüsse von offizieller Seite. Seit der Gründung
im Jahre 1993 dürfen wir immer wieder Spenden von privater Hand,
Vereinen und Stiftungen entgegennehmen, durch die wir u.a. auch unsere
Familien direkt und effektiv unterstützen können.